Freispruch für Rapper

Aus Koordinationsgruppe Türkei
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Urgent Action ist beendet

Am 19. Juni ordnete ein türkisches Gericht die sofortige Freilassung von Rapper „Ezhel“ an. Zuvor wurde die Anklage fallen gelassen, „öffentlich die Einnahme von Drogen beworben“ zu haben. Ihm konnte kein vorsätzlich rechtswidriges Verhalten nachgewiesen werden.