Kategorie: Polizeigewalt

Mahnwache in Istanbul muss stattfinden können

TÜRKEI UA-Nr: UA-162/2018, AI-Index: EUR 44/9012/2018, Datum: 29. August 2018 TEILNEHMENDE DER WÖCHENTLICHEN „MAHNWACHE DER SAMSTAGSMÜTTER“ Am 25. August setzte die Istanbuler Polizei unnötige und unverhältnismäßige Gewalt ein, um die Teilnehmenden einer Mahnwache auseinanderzutreiben. Die „Mahnwache der Samstagsmütter“ findet seit Jahren wöchentlich statt und die Behörden müssen sicherstellen, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Weiterlesen

Exzessive Gewaltanwendung

Türkei, UA-143/2016-1, Index: EUR 44/4410/2016, 06. Juli 2016 LGBTI-AKTIVIST_INNEN IN ISTANBUL Nachdem die für den 26. Juni geplante Istanbul-Pride-Veranstaltung verboten worden war, setzte die Polizei an diesem Tag Tränengas und Plastikgeschosse gegen kleine Gruppen von LGBTI-Aktivist_innen und deren Unterstützer_innen ein. Die Gruppen hatten sich an verschiedenen Orten im Stadtteil Beyoğlu in Istanbul versammelt. 29 Aktivist_innen Weiterlesen

Türkei: Sicherheitskräfte müssen Menschenrechte achten!

6. Januar 2016 – Die aktuelle Lage in vielen Städten im Südosten der Türkei ist dramatisch: Bei Auseinandersetzungen zwischen dem türkischem Militär und der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) werden auch immer wieder Zivilpersonen getötet. Darüber hinaus schneiden Ausgangssperren die Bevölkerung von Grundnahrungsmitteln, Wasser, Strom und medizinischer Versorgung ab. Amnesty International fordert die Türkei auf, alle notwendigen Weiterlesen

Asylsuchender gestorben

Urgent Action Asylsuchender gestorben UA-165/2014, Index: EUR 44/013/2014, 24. Juni 2014 LUTFILLAH TADJIK, 17-jähriger afghanischer Asylsuchender und sechs weitere Asylsuchende Lutfillah Tadjik, ein 17-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, starb am 31. Mai, nachdem er von einem Beamten des Abschiebezentrums von Van im Osten der Türkei geschlagen worden sein soll. Weitere Asylsuchende, die den Vorfall beobachtet haben, Weiterlesen

Türkei: Das Verbot der Pride Parade ist ein neuer Tiefpunkt

04. Juli 2015 – Amnesty International ist entsetzt von dem Vorgehen der türkischen Behörden, die am 28. Juni die jährlich stattfindende Pride Parade verhindert haben, nachdem auf dem Taksim-Platz im Zentrum Istanbuls bereits Tausende zusammengekommen waren. Die Polizei hat gegen friedlich feiernde Demonstrant_innen willkürlich Gewalt eingesetzt und sie mit Wasserwerfern, Tränengas und Gummigeschossen traktiert. Der Weiterlesen

Türkei: Atmosphäre der Einschüchterung vor den Wahlen

29. Mai 2015 – Anklagen und Polizeigewalt bedrohen die Meinungsfreiheit in der Türkei. Vor den Parlamentswahlen fordert daher Selmin Çalışkan, die Generalsekretärin der deutschen Amnesty Sektion, von der türkischen Regierung, Kritikerinnen und Kritiker nicht weiter einzuschüchtern. Im Vorfeld der Parlamentswahlen in der Türkei am 7. Juni und zwei Jahre nach dem Beginn der Gezi-Park-Proteste kritisiert Weiterlesen

Verhaftungen von Journalisten

AMNESTY INTERNATIONAL ÖFFENTLICHE STELLUNGNAHME, AI Index: EUR 44/025/2014, 15. Dezember 2014 Türkei: Verhaftungen von Journalisten zeigen ein fortwährendes Muster der Kriminalisierung abweichender Meinungen Amnesty International hat die türkischen Behörden dringend aufgefordert, die im Rahmen der gestrigen Verhaftungswelle festgenommenen Journalisten freizulassen, sofern keine stichhaltigen Beweise für eine Straftat vorliegen. Die Festnahmen hochrangiger Journalisten am Vortag werfen Weiterlesen